Berichte 2010


Jahreszeitenschwitzhütte Dezember 2010

Die vierte und letzte Jahreszeitenschwitzhütte im Jahr 2010 war in Altach beim Vereinsplatz. Jürgen leitete diese Hütte im frisch verschneiten Gelände. Nach der Schwitzhütte wurde noch gegrillt. Klaus spendierte eine große Merci-Schachtel!


Männerstammtisch Dezember 2010

Beim Männerstammtisch im Dezember wurde vor allem eine Frage besprochen:
Soll der Stammtisch im Jahr 2011 ausschließlich für eine geschlossene Gruppe sein?
In mehreren Redestabrunden einigten sich die Männer auf folgende Punkte:

  • Der Stammtisch soll auch in Zukunft nicht "geschlossen" sein.
  • Vielmehr soll er von "Herzen verbindlich" sein.
  • Neue Männer werden in der Gruppe angekündigt, dann stimmt die Gruppe ab, ob noch Platz für einen weiteren Mann ist. In dem darauf folgenden Stammtisch binden die Männer den neuen Mann durch ein Ritual in die Gruppe ein.
  • Am 1. oder 2. Stammtisch wollen die bereits von Beginn an teilnehmenden Männer ein Ritual machen um die Gruppe zu verbinden.
  • Qualität und Potential des Stammtisches sollen bewusst genutzt und gestärkt werden. (zum Beispiel durch die bewusstere Verwendung des Redestabes)

Jahreshauptversammlung 2010

Am Freitag, 12. Dezember 2010, haben sich 9 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Hirschen Altach getroffen. Nach dem die Aktivitäten des vergangen und die des kommenden Jahres besprochen wurden, ließ man den Abend gemütlich mit gemeinsamen Essen ausklingen.

Jahreszeitenschwitzhütte September 2010

Die Jahreszeitenschwitzhütte im Herbst machten 9 Männer im "Mellatal" im Bregenzer Wald. Die Hütte wurde schon 14 Tage zuvor beim Männerstammtisch gebaut. Am Freitag Abend trafen sich die Männer und stimmten sich auf die Schwitzhütte ein. Das Schwitzhüttenritual war auf Grund des Wetters stark vom Element Wasser geprägt.
Nach der Schwitzhütte gab es Suppe und Dinkelburger. Alle Männer übernachteten im Mellatal in der Hütte von Günter. Am nächsten Vormittag gab‘s dann noch eine "Schwitzhüttenrunde".

Männerstammtisch September 2010

Am Freitag Abend haben sich die Männer im Mellatal getroffen. Ziel war es, eine Schwitzhütte für die Jahreszeitenschwitzhütte in 14 Tagen zu bauen. Aus verschiedenen möglichen Plätzen haben sich die Männer für einen Platz entschieden. Auch die Stangen für die Schwitzhütte wurden gefällt und entastet.
Danach gab's eine Redestabrunde. Nach dem Abendessen ließ man den Abend noch gemütlich ausklingen. Geschlafen haben die Männer in der Hütte von Günter.
Am nächsten Morgen nach dem Frühstück wurde die Schwitzhütte errichtet. Nach getaner Arbeit wurde noch zusammen Mittag gegessen.


Altmännertreffen 2010

Im Juli sind Alexander, Klaus und Klaus zum Altmännertreffen in Freiland bei Deutschlandsberg (Steiermark) gefahren. Zu diesem waren alle Mnner geladen, die bereits mindestens eine komplette "Der Weg der Männer"-Serie erlebt haben.


Jahreszeitenschwitzhütte Juni 2010

Die zweite Jahreszeitenschwitzhütte in diesem Jahr wurde von Alexander und Klaus vorbereitet. Als die sechs Männer in der urigen Unterkunft im Bregenzer Wald ankamen, bekamen sie zum Einstieg einen Text von Alexander. Er handelt vom Urvertrauen, welches auch das Thema dieser zwei Tage war. Nach gemütlichem Zusammensitzen hatten die Männer eine intensive und heiße Jahreszeitenschwitzhütte. Danach bekochte Markus die Gruppe mit Chili con Brokkoli. Alles in allem zwei feine, intensive und nasse Tage.


Männerstammtisch Juni 2010

Der Stammtisch im Juni war ein ganz Besonderer. Klaus führte uns ein in die Kunst des Tanz-Stockkampfes. Eine schöne Mischung aus Tanz, Kraft, Eleganz, Energie und Spaß. Die Luft knisterte vor lauter Männerenergie!
Danach kühlten sich die Männer im "alta Rhie" ab. Nach einer kurzen Redestabrunde grillte der eine oder andere noch einen Landjäger.


Männerstammtisch Mai 2010

Der Stammtisch im Mai war ein sehr kraftvoller und arbeitsreicher ging von Freitag bis Samstag.
Am Freitag unternahmen die Männer eine Wanderung in das verregnete Mellental und danach wurde eine Redestabrunde am Mellenbach gemacht. Anschließend ging es wieder zur Hütte zurück und es wurde gespeist. Abschließend gab es in der backwarmen Stube gegenseitige Massage.
Am Samstag haben die 6 Männer dann von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr die Terrasse und die neue Eingangstüre montiert. Zu Mittag brachte Eveline üppigen Kartoffelgulasch, Salat und Himbeerkuchen.


Männerstammtisch April 2010

Beim April-Stammtisch haben sich die Männer schon am späteren Nachmittag getroffen, um gemeinsam das Labyrinth in Altach zu richten.

Nach getaner Arbeit gab es noch eine Redestabrunde und anschließend wurde gegrillt.


Projekttage HS Altach 2010

Im März 2010 haben Andreas Salomon und Markus Reis (von unserem Verein) zusammen mit "Jugend•Altach" die Projekttage mit den 3.Klassen der Altacher Hauptschule veranstaltet.
3 Klassen verbrachten jeweils 2 Tage im Pfadiheim bei der Ruine Neuburg.
Ziel der Projekttage ist die Stärkung der Klassengemeinschaft.
Spielerisch wurde mit Gruppendynamischen Spielen, Symbolaufstellungen, Kreativarbeiten und Körperübungen gearbeitet.


3a

3b

3c

Jahreszeitenschitzhütte März 2010

In der Nacht vom 20. auf den 21.März 2010 machten 8 Männer eine Jahreszeitenschwitzhütte in Krumbach. Passend zum Frühlingsanfang wurden Fragen thematisiert, wie z.B.: "Was will ich in diesem Frühling aussäen? Welchen Samen widme ich besondere Aufmerksamkeit?Was will ich vom Winter ablegen?".


Männerseminar März 2010

Im März 2010 beschäftgten sich 10 Männer (inkl. Leitung) ein Wochenende lang mit dem umfangreichen Thema "Zu was bin i do?" (Wofür bin ich hier?) und dem eigenen Namen.
Für Unterkunft und Verpflegung war im Gasthaus Post gesorgt. Seminarraum war in der nahegelegenen Schule und in der Natur.
Im Laufe des Wochenendes versuchten die Teilnehmer sich als Stern im Großen und in sich selber zu finden.
Sie suchten ihre persönlichen Sterne/HighLights in ihrem Leben und stellten diese den anderen Männern vor.
Außerdem arbeitete man(n) viel mit Ritualen. Zwischendurch wurde immer wieder musiziert und getrommelt.
Highlight des Wochenendes war das gemeinsame Schwitzhüttenritual, das zum "aus garen" des erarbeiteten diente.